mona rosenthal
mona rosenthal

zu mir ...

Ich bin Diplompädagogin und Gesundheitsberaterin. Seit 1993 arbeite ich als Lehrerin für Klangyoga und eutonische Körperarbeit in meiner eigenen Praxis im Raum Hofheim - Eppstein - Bad Soden /Ts.

 

Auf der Grundlage von qualifizierten Aus- und Fortbildungen, meiner eigenen Übungspraxis und aus dem reichen Erfahrungsschatz meiner Praxistätigkeit habe ich einen alltagsorientierten Klangyoga-Stil entwickelt.

 

Er ist geprägt von den achtsamen Wahrnehmungs-Übungen der Eutonie Gerda Alexander's und ergänzt von den sanften Schwingungen und Tönen tibetischer Klangschalen, dem chinesischen Fengong und den erdenden, warmen Rhythmen der Rahmentrommel.

Yoga, Klang und  "ursprüngliche Rhythmus-Erfahrung" verbinden sich zu einer vertrauensbildenden Kraft auf Körper, Seele und Geist.

 

In den Klangyoga Einzelstunden und in den Meditations-Veranstaltungen entfaltet sich zudem die ausrichtende Kraft von heilenden Frequenzen durch die Arbeit mit Harmonie Stimmgabeln (Phonophorese-Tiefenzelluläre Klangtherapie).

 

Hier erfahren Sie mehr über meinen

Klangyoga-Stil  « klangyoga-wirkungen »

 

 

Schwerpunkte meiner Ausbildung, meiner Fort-  und Weiterbildungen,

meiner "Körper-Forschungen" mit Leib und beseeltem Geist.

 

Seit 1984 bis heute Yoga und eutonische Körperarbeit. Eigene Übungspraxis und qualifizierte Fortbildungen in unterschiedlichen Yoga-Stilen und euthonischer Körperarbeit insbesondere in der Eutonie Gerda Alexander, www.eutonie.de .

 

Im Sept. 1990 Examen zur Diplompädagogin an der Goethe Universität Frankfurt am Main.

Thema meiner Diplomarbeit: 

Der  weibliche Körper und seine symbolische Verbindung mit der Natur -

Frauen suchen ihre Wirklichkeit.

 

Seit meiner Studienzeit beschäftige ich mich auch mit "modernem Schamanismus" im Sinne von Michael Harner, Sandra Ingermann, Roberto Villoldo.

 

Klangmassage-Ausbildung, Peter Hess Institut, Uenzen.

 

Ausbildung zur Gesundheitsberaterin an der Akademie Gesundes Leben,

Oberursel /Ts.

 

Seit 2004 bis heute Buddhistische Meditationspraxis.

siehe hierzu auch:

Willigis Jäger: Suche nach der Wahrheit. Wege, Hoffnungen, Lösungen. (Vianova-Verlag)

Fridjof Capra:  Das Tao der Physik. Die Konvergenz von westlicher Wissenschaft und östlicher Philosophie. (Knaur-Verlag)

 

Seit 2007 bis heute Duft-Qigong.  Eigene Übungspraxis und qualifizierte Weiterbildungen in Duft-Qigong, Meister Zhang Xiao Ping, Studio Zhang, Wien.

 

Seit 2009 bis heute TaKeTiNa-Rhythmus-Training. Eigene Übungspraxis und qualifizierte Weiterbildungen in TaKeTiNa Rhythmus- und Trommel-Training, TaKeTiNa Institut für Rhythmuspädagogik und Rhythmusforschung, Wien.

 

Seit 2019 bis heute Phonophorese-Tiefenzelluläre Klangtherapie. Eigene Übungspraxis und qualifizierte Weiterbildungen zur Anwendung von Stimmgabeln für die Arbeit im Feinstoffkörper, zum Chakren Ausgleich und zur Entspannung.

 

Seit mehr als 30 Jahren beschäftige ich mich mit ganzheitlicher Körperarbeit und den wechselseitigen Beziehungen von Körper, Geist und Seele um mehr Bewusstheit für diese vielschichtigen Zusammenhänge zu entwickeln. Ich erlebe dies als eine wertvolle  Selbstentwicklung. Dieses "verinnerlichte Erfahrungs-Wissen" gebe ich mit viel Freude und Verständnis an Menschen weiter. Ich begleite sie dabei, ihre Körperintelligenz, ihre innere Weisheit zu erkennen, ihr Potential zu entdecken und zu manifestieren.

 

Lernen ist für mich ein lebenslanger Prozess. 

Kontinuierliche Weiterbildung und Supervision

gehören zu meinem Selbstverständnis von Professionalität und Loyalität.

 

 

 « dank - sagung »

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

         seelenspuren ...     

Druckversion Druckversion | Sitemap
impressum:

mona rosenthal
praxis für klangyoga
und gesundheitsberatung
hofheim | eppstein | bad soden

professor-much-str. 21 | 65812 bad soden
fon: 06196 7674477
info@yoga-hofheim.de

Corporate Design: Carola Kronewirth, carola@kronewirth.net

Datenschutzerklärung

bildnachweise
kurse: schiffner/photocase.de
unter freiem himmel: prenz/photocase.de
kontakt: petra valentin/impreasso.de
zu mir: oriella rosenthal/privat
© mona rosenthal